Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner.

In Kooperation mit  

Finanz-Marketing Verband

ForumF Newsletter

email

Nach easybank bietet auch BAWAG ,Robo Advice‘ mit ,Savity‘

Im Juni 2019 erwarb die BAWAG P.S.K. 49 Prozent Anteile am Robo-Advisor Savity, einem österreichischen Fin-Tech Start-up. Bei der easybank ist der Advisor bereits implementiert, seit Jahreswechsel sind auch BAWAG P.S.K. Kunden ab 10.000 Euro Mindestveranlagung im „maßgeschneiderten Asset Management für Privatanleger“ via Vermögensverwaltungs-Dienstleister Savity dabei.

© savity.at

 

David O‘Leary, Mitglied des Vorstands der BAWAG Group und Retail-Vorstand der BAWAG P.S.K.: „Savity senkt die Barrieren für Privatanleger, indem es Zugang zu diversifizierten, verwalteten Portfolios bietet, die an die sich ändernden Marktbedingungen angepasst werden können.“ © BAWAG P.S.K.

 

Karin Kisling, Geschäftsführerin von Savity: „Savity bietet den Zugang zu Vermögenswerten, die normalerweise für Einzelpersonen nicht zugänglich sind, und ermöglicht es den Kundinnen und Kunden, eine Anlageoption zu wählen, die vollständig mit ihren Werten übereinstimmt.“ © savity.at

 

Nach den ersten erfreulichen Entwicklungen, die wir in der easybank in den vergangenen sechs Monaten beobachten konnten, haben wir uns dazu entschieden, auch unseren Kunden in der BAWAG P.S.K. die Vermögensverwaltung von Savity digital verfügbar zu machen. Dieses Produkt senkt die Barrieren für Privatanleger, indem es Zugang zu diversifizierten, verwalteten Portfolios bietet, die an die sich ändernden Marktbedingungen angepasst werden können", erklärt David O‘Leary, Mitglied des Vorstands der BAWAG Group und Retail-Vorstand der BAWAG P.S.K. Rund 183 Milliarden Euro (Stand: 1. Halbjahr 2019) des Finanzvermögens der privaten Haushalte in Österreich werden laut Zahlen der OeNB in Bargeld und täglich fälligen Einlagen gehalten. Angesichts des derzeitigen Niedrigzinsumfelds bei gleichzeitig höheren Inflationsraten bedeutet dies einen realen Wertverlust für die Kunden. Robo-Advisory ist ein vielversprechendes Produkt, das Kunden alternative Möglichkeiten bietet, ihre Ersparnisse anzulegen. Vor Robo-Advisory wurde diese Art von Dienstleistung von privaten Vermögensverwaltern erbracht, die relativ hohe Entgelte erhoben und nur Kunden mit einem hohen Investitionsvolumen akzeptierten. Mit moderner Technologie machen Robo-Advisor wie Savity es für Kunden erschwinglich und einfacher, Zugang zu professioneller Vermögensverwaltung zu bekommen.

10.000 Euro Minimum, 0,99 % Kosten

Nach der easybank ermöglicht nun auch die BAWAG P.S.K. ihren Kunden Zugang zu den Dienstleistungen von Savity. Der Mindestbetrag für eine Investition bei Savity beträgt grundsätzlich 10.000 Euro. Die Kosten für das gesamte Leistungsspektrum werden auf nur 0,99% inklusive Umsatzsteuer der investierten Summe pro Jahr festgelegt. Dieses Entgelt umfasst die Vermögensverwaltung, alle Wertpapiergeschäfte, die Konto- und Depotführung sowie die Endbesteuerung für österreichische Privatkunden.

Savity

Savity – siehe auch Bericht von ForumF hier - berücksichtigt die Anlageerfahrung, das Einkommen sowie die Vermögenssituation, die Risikobereitschaft und den Anlagehorizont eines Kunden und entwickelt daraus einen kostenlosen personalisierten Anlagevorschlag. Ein einzigartiges Merkmal, das Savity im Vergleich zu anderen Robo-Advisory-Mitbewerbern bietet, ist die Möglichkeit für Kunden, eine Anlageoption zu wählen, die auf ihre Werte und Bedürfnisse abgestimmt ist.

Die Kunden können zwischen drei verschiedenen Anlageoptionen wählen: „Savity Legends“, „Savity Classic“ und „Savity Green“.

„Savity Legends“ setzt die Anlagestrategie des Kunden mit einem aktiveren Managementstil um, indem die Investmentstrategien legendärer Investoren beigemischt werden.

„Savity Classic“ ist ein traditionelles, breit gestreutes Portfolio, das in eine diversifizierte Strategie mit kostengünstigen Exchange Traded Funds (ETFs) investiert.

„Savity Green“ investiert das Geld der Kunden nur in nachhaltige Unternehmen und Branchen, welche ökologische, soziale und Governance-Prinzipien (ESG) berücksichtigen.

Sobald der Kunde den Anlagevorschlag von Savity angenommen hat, unterzeichnet er einen Antrag und Konto sowie Depot bei der BAWAG P.S.K. werden eröffnet - der gesamte Anmeldeprozess ist zu 100 Prozent digital. Nachdem ein Konto eröffnet wurde, überweist der Kunde die vereinbarte Summe auf das Wertpapierverrechnungskonto. Von da an stellt Savity sicher, dass das Geld des Kunden auf der Grundlage der gewählten Strategie effizient angelegt wird. Savity beauftragt den Ankauf der Wertpapiere für den Kunden über die BAWAG P.S.K., welche die Wertpapiere für den Kunden sicher verwahrt.

Karin Kisling, Geschäftsführerin von Savity: „Wir sind sehr stolz und freuen uns, dass wir künftig neben den Kunden der easybank auch BAWAG P.S.K.-Kunden unsere Dienstleistungen anbieten können. Savity bietet den Zugang zu Vermögenswerten, die normalerweise für Einzelpersonen nicht zugänglich sind, und ermöglicht es den Kundinnen und Kunden, eine Anlageoption zu wählen, die vollständig mit ihren Werten übereinstimmt."

Im November 2019 präsentierte Savity eine Studie der FH Joanneum Graz „Robo Advice Anleger in Österreich“ – demnach ist der typische Robo-Advice-Anleger männlich, 41 Jahre alt und hat 621 Euro „Überschuss zum Anlegen“ pro Monat (Download der 19seitigen Studie hier).

Erst im Juni 2019 hat die BAWAG P.S.K. 49 Prozent der Anteile am Fintech Finventum erworben, dem Gründer der Savity Vermögensverwaltung GmbH (Savity). (hs)

  • Partner