ForumF Newsletter 14. Dezember 2017
 
 
Forum-F
Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner. In Kooperation mit
Finanz-Marketing Verband
 

Fronaschütz: „Customer Journey beinhart analysieren“
Dr. Andrea Fronaschütz, Chief Operating Officer des Österreichischen Gallup Institutes: „In Österreich ist Gallup mit unserem Schweizer Partner Accelerom der einzige Anbieter dieses mit der Universität Zürich entwickelten Tools.“
© Gallup Institut
Fronaschütz: „Customer Journey beinhart analysieren“
„Die Kommunikationskanäle zum Kunden haben sich vervielfacht, jedoch nicht die Budgets oder die Teams, die diese Kanäle managen. Gesteigerte Wechselbereitschaft sowie die rasant anwachsende Mobilität der Kunden und die somit immer wichtiger werdende Kundenbindung sind die Hauptansatzpunkte der strategischen Ausrichtung von Finanzdienstleistern“, betont Dr. Andrea Fronaschütz, Chief Operating Officer des Österreichischen Gallup Institutes. Eine systemische Innovation lässt in diesem Zusammenhang aufhorchen. Das Institut bietet dem Auftraggeber eine Analyse seiner definierten „Kunden Touch Points“ (TP) und daraus abgeleitet auch ein Optimierungsprogramm für die Budgetierung dieser Punkte der Kundenkommunikation . Algorithmen unterstützen somit die Finanzmarketer beim optimalen Einsatz der vorhandenen Mittel und verobjektivieren die Bewertung der Touch Points.
Weiterlesen

Ein halbes Jahr ForumF ... Gruß & Danke der Herausgeber
Mag. Dagmar Lang, MBA und Peter Neubauer
© Manstein Verlag
Ein halbes Jahr ForumF ... Gruß & Danke der Herausgeber
Lieber Leserinnen und Leser! Mit dieser Ausgabe von „ForumF“ schließt sich das erste Halbjahr unseres jungen Mediums. Wir versuchen nun schon 13 Ausgaben lang, Ihnen jene News zu bringen, die das abbilden, was die Finanzbranche bewegt, formt, beeinflusst. Dass unser Bemühen nicht ganz missglückt ist, zeigen der Zuspruch unserer Leser und die produktive Partnerschaft mit dem FMVÖ. Der Tag ist nicht vor dem Abend zu loben, also werden wir uns weiter sehr für Sie anstrengen, das Medium Ihrer Wahl zu sein für Fach- und Brancheninformationen der Banken, Versicherungen und ihrer Partner.
Weiterlesen

Wiener Städtische erweitert Chatbot-Service
Mag. Hermann Fried, Vorstandsdirektor Wiener Städtische AG: „Nachdem schon der Live Chat von unseren Kunden hervorragend angenommen wurde, war die Entwicklung des Chatbots der nächste logische Schritt in der Erweiterung unseres digitalen Kommunikationsangebots."
© Elke Mayr
Wiener Städtische erweitert Chatbot-Service
Die Wiener Städtische Versicherung setzt ihre Digitalisierungsoffensive fort und kommuniziert ab sofort über einen weiteren digitalen Kanal – das Chatbot. Das ‚ServiceBot‘ ist in die Website integriert und steht den Kunden bei Bedarf als digitaler Helfer zur Seite. Im Bereich des Kundenservice hat das Unternehmen bereits wiederholt innovative Lösungen präsentiert. „Nachdem schon der Live Chat von unseren Kunden hervorragend angenommen wurde, war die Entwicklung des Chatbots der nächste logische Schritt in der Erweiterung unseres digitalen Kommunikationsangebots“, betont Hermann Fried, Vorstand für Vertrieb und Marketing.
Weiterlesen

Jugendliche: Blankes Konto, blankes Finanzwissen
Gerhard Fabisch, Präsident des Österreichischen Sparkassenverbandes: „50 Jahre nach der Einführung des Kombinationsfaches Geografie und Wirtschaftskunde, kann man etwa über ein eigenes Fach ,Wirtschafts- und Finanzkunde' nachdenken.“
© Sparkassenverband
Jugendliche: Blankes Konto, blankes Finanzwissen
Eine aktuelle Studie des WU-Instituts für Wirtschaftspädagogik hat ergeben, dass viele Jugendliche nicht erkennen, wie vielfältig sie in das Wirtschaftsgeschehen involviert sind. „Um Finanz- und Wirtschaftswissen lebensnah in die Klassenzimmer zu bringen, engagieren sich die Sparkassen seit Jahren als Partner der Schulen“, betont Gerhard Fabisch, Präsident des Österreichischen Sparkassenverbandes. Dennoch sind weitere Schritte notwendig. Denn: Laut aktuellen Daten des Finanzministeriums ist jede vierte zahlungsunfähige Person in Österreich erst 30 Jahre oder jünger. Jede dieser Personen hat im Durchschnitt 28.000 Euro Schulden – etwa für Handy, Wohnung oder Shopping. Jeder vierte der jungen Verschuldeten hatte schon vor dem 18. Lebensjahr Geldprobleme. Zahlen, die aufhorchen lassen.
Weiterlesen
 
https://www.mastercard.at/
http://www.dieboldnixdorf.com/
 

Fachtagung zeigt: Banken setzen auf Individualisierung
Die Bankenfachtagung im winterlichen Rottach-Egern war bestens besucht.
© Diebold-Nixdorf
Fachtagung zeigt: Banken setzen auf Individualisierung
Die Frage wie Finanzinstitute ihre Kunden im Zeitalter von Mobile Banking und Co. binden, stand im Zentrum der 48. Bankenfachtagung in Rottach-Egern. Datenanalyse, Apps, Schnittstellen und die Mitarbeiter – all das sind Stellschrauben, an denen Banken im digitalen Zeitalter drehen. Diebold–Nixdorf gab den Experten ein bestbesuchtes Forum.
Weiterlesen

Neu: Mastercard Academy Seminar für Journalisten
Höchstpersönlich Vortragender bei der Mastercard Academy: Gerald Gruber, General Manager Mastercard Austria...
© Mastercard Austria
Neu: Mastercard Academy Seminar für Journalisten
Digitales Bezahlen ist das Thema der Gegenwart und Zukunft. Doch sehr vielen fehlt das Wissen dazu, auch der Generation „Digital Natives“. Deshalb hat Mastercard ein neues Programm ins Leben gerufen: Die Mastercard Academy Austria. Gerald Gruber, General Manager Mastercard Austria, widmet sich dabei der vertiefenden Wissensweitergabe zum Thema Digital Payment für Medienmacher Journalisten sowie Studenten in den Bereichen Marketing, PR, Publizistik und Kommunikation.
Weiterlesen

„ATX kann 2018 auf 3.600 Punkte klettern“
Fritz Mostböck, Leiter des Bereichs Group Research, Erste Group: „Die Wiener Börse ist klarer Outperformer."
© Daniel Hinterramskogler
„ATX kann 2018 auf 3.600 Punkte klettern“
Starkes globales Wirtschaftswachstum lässt die von Kapitalzuflüssen profitierenden Emerging Markets wieder glänzen. Die Kernländer Zentral- und Osteuropas (CEE) weisen nach wie vor überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum auf. Politische Unsicherheiten in der Eurozone haben sich weitgehend abgebaut beziehungsweise verlagert. In diesem Umfeld bestätigt sich, dass CEE und Österreich wirtschaftliche Stabilitätsgaranten geworden sind. Gesunde Leistungsbilanzen und geringe Verschuldungsraten unterstreichen eine solide Ausgangssituation. Niedrigzinsen und Gewinnwachstum sprechen für weiteres, wenn auch moderates Kurspotenzial an der Wiener Börse, trotz der bereits fortgeschrittenen Bewertung.
Weiterlesen

Generali wieder im ,Reich‘ von Luciano Cirinà
Luciano Cirinà, CEE Regional Officer und CEO der Generali CEE Holding B.V.: In Österreich wahrlich kein Unbekannter - Cirinà war vor einigen Jahren höchst beliebter Chef von Generali Österreich und unter anderem auch Präsident des heimischen Versicherungsverbandes (VVO).
© Helmreich
Generali wieder im ,Reich‘ von Luciano Cirinà
Die Generali Österreich wird mit Wirkung vom 1. Jänner 2018 ein führender Markt der Generali-Region Zentral- und Osteuropa. Die neue organisatorische Zuordnung entspricht nicht nur der starken historischen Verbindung der Länder innerhalb dieser Region, sondern würdigt auch die Rolle Österreichs bei der Verankerung der Generali im CEE–Raum. Im Rahmen der Regionalstruktur der Generali Group war Österreich bisher der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) zugeordnet. In Zukunft wird das CEE Regional Office für elf Länder zuständig sein, in denen die Generali Group mit mehr als 16.000 Mitarbeitern im Vorjahr ein Prämienaufkommen von sechs Milliarden Euro erwirtschaftete.
Weiterlesen

Christian Noisternig geht in die ERGO
Mag. Christian Noisternig
© Bank Austria
Christian Noisternig geht in die ERGO
Eine Personalie auf höchster Ebene überraschte vor kurzem die Branche. Ein Banker wechselt in die Versicherungswirtschaft. Der Vertrieb der ERGO Versicherung AG wird ab Anfang April 2018 unter Mag. Christian Noisternig, bisher Bank Austria, gebündelt. Der Vertrag von Vorstandsmitglied Walter Kralovec, verantwortlich für Marketing, Vertrieb für Bank Austria/UniCredit, VFG, BACAVD und Vertriebsservice & -controlling, läuft mit Ende März 2018 aus und wird im beiderseitigen Einvernehmen nicht verlängert.
Weiterlesen

BAWAG Group kauft Ring Bausparkasse
Anas Abuzaakouk, Chief Executive Officer BAWAG Group: „Ein wichtiger Schritt für die weitere Umsetzung unserer strategischen Wachstumspläne."
© BAWAG Group
BAWAG Group kauft Ring Bausparkasse
Die BAWAG Group gab am 14. 12. den Abschluss einer verbindlichen Vereinbarung zum vollständigen Erwerb der Deutscher Ring Bausparkasse von den Basler Versicherungen und der Signal Iduna Gruppe sowie die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding mit den Basler Versicherungen Deutschland, Tochtergesellschaften der Baloise Group, für eine langfristige strategische Kooperation bekannt. Die Deutscher Ring Bausparkasse AG mit Sitz in Hamburg ist eine regionale Bausparkasse und bietet seit 1972 Bausparprodukte und -services an. Die Bausparkasse ergänzt das Geschäftsmodell der BAWAG Group und ermöglicht ihr einen weiteren Ausbau des Retailgeschäfts in Deutschland.
Weiterlesen

„Negativzinsen“ ist Börsenunwort 2017
© stadtratte / stock.adobe.com
„Negativzinsen“ ist Börsenunwort 2017
Die Wiener Börse hat zusammen mit der Finanzbranche erstmalig das Börsenunwort des Jahres ermittelt. Befragt wurden rund 1.000 Branchenvertreter, unter anderem über Vereinigungen wie ÖVFA, VÖIG oder C.I.R.A. Zum Börsenunwort des Jahres 2017 wurde „Negativzinsen“ gewählt. Der Begriff setzte sich aufgrund der dramatischen Auswirkungen für den österreichischen Sparer an die Spitze des Rankings, gefolgt von „Bitcoin“ und „Trump-Effekt“.
Weiterlesen
 
Medieninhaber: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf,
www.manstein.at, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100, E-Mail: office@manstein.at,
Firmenbuchnummer: FN 62661 z, Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt, UID-Nummer: ATU14936907
Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA, 2380 Perchtoldsdorf, Brunner Feldstraße 45 und
Peter Neubauer, Julius Tandler Platz 3, 1090 Wien.
Impressum
Diese E-Mail wurde an die E-Mail-Adresse ###USER_email### versendet.
Newsletter abbestellen