ForumF Newsletter 18. April 2019
 
 
https://www.gallup.at/de/unternehmen/aktuelles/finanzbildung-und-das-gefuehl-der-kontrolle-ueber-die-eigenen-finanzen/
 
Forum-F
Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner. In Kooperation mit
Finanz-Marketing Verband
 

FMVÖ-Recommender 2019: Sieger stehen bereits fest!
© Telemark Marketing
FMVÖ-Recommender 2019: Sieger stehen bereits fest!
Der FMVÖ-Recommender-Award prämiert heuer bereits zum 13. Mal österreichische Banken und Versicherungen mit der höchsten Weiterempfehlungsrate.Am 15. Mai wird das Geheimnis im Wiener Studio 44 gelüftet.
Weiterlesen

Fonds haben nach Ultimo-Schwäche zugelegt
Heinz Bednar (VÖIG) und Berndt May (VAIÖ) präsentierten anlässlich des Weltfondstag am 19. April eine erfreuliche Volumenentwicklung und Performance der Investmentfonds im 1. Quartal.
© VÖIG / VAIÖ
Fonds haben nach Ultimo-Schwäche zugelegt
Der Weltfondstag fällt heuer auf den Karfreitag. Doch nach dem verhagelten Jahresfinale 2018 gab es im ersten Quartal klare Auferstehung–Signale. Das Fondsvolumen ist in Österreich seit Jahresbeginn um 4,73 % auf 172,34 Milliarden Euro gestiegen. Nachhaltigkeitsfonds und Aktienfonds gewinnen an Bedeutung.
Weiterlesen

,Filialschliessungen reduzieren den Markenkontakt!‘
Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz (Volksbank/Raiffeisen): „Bei Filialschliessungen fallen die Alleinstellungsmerkmale ,Präsenz in der Fläche‘ und ,kompetente Beratung vor Ort‘ weg - das führt zu einer Reduktion der Markenkontaktpunkte.“
© Petra Spiola
,Filialschliessungen reduzieren den Markenkontakt!‘
Haben die Bankfilialen überhaupt noch Zukunft? Sind Zweigstellen nur noch „Kostenfresser“ oder nach wie vor ein mögliches „Alleinstellungsmerkmal“? Diesen Fragen widmete sich Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz (Volksbank/Raiffeisen), beim diesjährigen Bank–Management–Symposium in Wien.
Weiterlesen

Die Vermögen in Österreich sind ungleich verteilt
Martin Bruckner, Chief Investment Officer der Allianz Gruppe in Österreich und Vorstandsmitglied der Allianz Investmentbank AG: „„Es wird Zeit, dass sich die Österreicher von ihrem geliebten Sparbuch verabschieden.“
© Allianz
Die Vermögen in Österreich sind ungleich verteilt
Wieder einmal schlägt das spezifisch österreichische Anlageverhalten zu: Die Vermögensungleichheit in Österreich befindet sich auf südamerikanischem Niveau. Diese Erkenntnis liefert der Allianz Wealth Equity Indicator (AWEI).
Weiterlesen
 
https://www.dieboldnixdorf.com/
 

,Generali–Prämienwachstum liegt über dem Markt‘
Generali Österreich CEO Alfred Leu und CFO Mag. Klaus Wallner: „Wir wollen unseren Kunden eine möglichst einfache und rasche Schadenabwicklung bieten und Best-in-Class bei technischer Qualität und Effizienz sein“.
© Generali / APA-Fotoservice/Richard Tanzer
,Generali–Prämienwachstum liegt über dem Markt‘
Die Generali Österreich, mit 15 Prozent Marktanteil die drittgrößte Versicherungsgruppe in Österreich, präsentiert ein sehr gutes Ergebnis für das Jahr 2018: „Wir erzielten eine Prämiensteigerung deutlich über dem Markt.“ Die technischen Ergebnisse wurden verbessert.
Weiterlesen

Sind Roboter die besseren Finanzberater?
FMVÖ-Panel Robo-Advisory: (erste Reihe) Erdinc Dudu, Digital Advisor Microsoft, Sören Obling, Gründer und Geschäftsführer FINABRO, Dr. Markus Gremmel, CMO BAWAG P.S.K., (zweite Reihe) Dipl.-Ing. (FH) Ronald Kraule, ERGO Versicherung, KommR Rudolf Mittendorfer, Obmann-Stv. WKO, FV der Versicherungsmakler, Berater in Versicherungsangelegenheiten/VERAG, Moderator Robert Sobotka, FMVÖ/Telemark Marketing: „Werden künftig Robo-Advisors die Finanzgeschäfte mit Robo-Customers, die den Kunden digital vertreten, ausmachen?“
© via xing.com / FINABRO / BAWAG P.S.K – Robert Staudinger / ERGO / VERAG / Telemark
Sind Roboter die besseren Finanzberater?
Über diese für die Finanzbranche spannende Frage diskutierte ein hochkarätiges Podium unter der Leitung von Robert Sobotka (FMVÖ Vorstand und Geschäftsführer von Telemark Marketing) im Rahmen einer Veranstaltung des Finanz-Marketing Verbandes kürzlich bei Microsoft Österreich.
Weiterlesen

,Haben die Bürger ihre Finanzen unter Kontrolle?‘
Dr. Andrea Fronaschütz, COO Österreichisches Gallup–Institut: „Personen, die mit ihren Finanzen zufrieden sind, haben bessere Finanzkenntnisse und sind eher der Überzeugung, ihr Finanzleben eigenhändig meistern zu können.“
© Gallup
,Haben die Bürger ihre Finanzen unter Kontrolle?‘
Ist die eigene finanzielle Situation eine Sache der eigenen Leistung und weitgehend unter Kontrolle, oder entscheiden Schicksal sowie Glück über die materielle Situation der Österreicher?Gallup Österreich ging dieser Frage in einer quantitativen Umfrage zum Thema „Finanzbildung und Kontrollüberzeugung“ nach. Forum F sprach darüber mit Dr. Andrea Fronaschütz, COO des Österreichischen Gallup–Institutes.
Weiterlesen

Börseschwäche traf auch private Haushalte
© OeNB
Börseschwäche traf auch private Haushalte
Das Finanzvermögen der privaten Haushalte stieg 2018 um 1 % auf 661 Milliarden Euro. Der trotz Neuinvestitionen in Finanzprodukte in Höhe von 13 Milliarden Euro verhältnismäßig geringe Anstieg war auf Kursrückgänge an den Wertpapier-Börsen im vierten Quartal 2018 zurückzuführen. Täglich fällige Einlagen waren trotz des Niedrigzinsumfelds weiterhin die gefragteste Anlageform, meldet die Oesterreichische Nationalbank.
Weiterlesen

Städtische: Langfristige Personalentscheidungen
Wiener Städtische Versicherung Generaldirektor Robert Lasshofer übergibt im Jänner 2021an Ralph Müller, der ab Jänner 2020 bereits in den Vorstand einzieht.
© Ian Ehm / Petra Spiola
Städtische: Langfristige Personalentscheidungen
Das nennt man langfristige Personalentscheidungen für die Unternehmensspitze: Ralph Müller wird Robert Lasshofer als Generaldirektor der Wiener Städtischen ab dem Jahresbeginn 2021 nachfolgen. Müller, derzeit Generaldirektor der Donau Versicherung, wird davor auch neuer Vorstandschef der Wiener Städtischen: Mit Jänner 2020 zieht er bereits in den Vorstand der zweitgrößten Versicherung Österreichs ein.
Weiterlesen

Banken haben im Vorjahr das Jahresergebnis verbessert
MINOLTA DIGITAL CAMERA
© OeNB
Banken haben im Vorjahr das Jahresergebnis verbessert
Den heimischen Banken geht es wieder besser. Im Jahr 2018 erzielten die österreichischen Kreditinstitute ein konsolidiertes Jahresergebnis in Höhe von rund 6,9 Milliarden Euro und damit um 0,3 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Das Jahresergebnis 2018 wurde unter anderem durch ein höheres Zinsergebnis begünstigt, meldet die Oesterreichische Nationalbank.
Weiterlesen

Bluecode baut seine Mehrwertservices aus
Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG: „Mobiles Bezahlen ist erfolgreich, wenn es den Usern Mehrwerte bietet. Bluecode Rewards steht beispielhaft für die vielen Möglichkeiten der digitalen Kundenbindung.“
© Blue Code International AG/Tanzer
Bluecode baut seine Mehrwertservices aus
Mit der neuen Mehrwertplattform Bluecode Rewards werden allen Partnern umfassende Möglichkeiten geboten, ihre Kundenbindungsprogramme mit dem Bezahlen per Bluecode am Smartphone zu verknüpfen. Der Start wird von einer ersten Mehrwertkampagne begleitet, durch die Bluecode-Nutzer bei Handelspartnern in Österreich und Deutschland – wie etwa Billa, Spar, Bipa, Hervis oder Hartlauer – Geld sparen.
Weiterlesen

UNIQA mit solider Kapitalausstattung
Kurt Svoboda, UNIQA Group CFO/CRO und CEO von UNIQA Österreich: „Auch in einem schwierigen Zinsumfeld sind wir in der Lage, nachhaltig ertragreiche Produkte auf den Markt zu bringen.“
© UNIQA\Schaur
UNIQA mit solider Kapitalausstattung
Die ökonomische Kapitalquote, die als Gradmesser für die Kapitalisierung gilt, lag bei der UNIQA mit 31. Dezember 2018 auf Basis des internen Steuerungsansatzes bei 205 Prozent. Kurt Svoboda, UNIQA Group CFO/CRO und CEO von UNIQA Österreich: „Trotz eines turbulenten Jahresendes an den Finanzmärkten ist unsere Kapitalposition weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.“
Weiterlesen

muki bietet jetzt ARAG-Rechtsschutz
Wenzel Staub, MBA, muki Vorstandsvorsitzender, Mag. Birgit Eder, CEO ARAG Österreich: „Sowohl muki als auch die ARAG sind stark vertreten im Privatkundensegment, arbeiten ausschließlich mit unabhängigen Vermittlern zusammen und zeichnen sich durch hohe Servicequalität und exzellente Kundenorientierung aus.“
© FMVÖ / Tanzer - ARAG / Heidi Gassner
muki bietet jetzt ARAG-Rechtsschutz
Der Rechtsschutzversicherer ARAG und muki Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit werden zukünftig im Bereich Rechtsschutz kooperieren. Bei der Roadshow der muki, die im März 2019 österreichweit startete, wurde bereits das neue muki Rechtsschutzprodukt, bei dem ARAG als Risikoträger auftritt, vorgestellt.
Weiterlesen

Bei Nettoeinkommen unter ,ferner liefen…“
© agenda-austria.at
Bei Nettoeinkommen unter ,ferner liefen…“
Nur in wenigen Ländern ist die Belastung des Faktors Arbeit höher als in Österreich. Die Agenda Austria hat mit Daten der OECD berechnet, in welchen Ländern den Arbeitnehmern mehr oder weniger Netto bleibt.
Weiterlesen

Neuer Chef der HR bei Allianz Österreich
Thomas Kellerberger, Leiter HR Allianz Österreich: „Trotz Digitalisierung müssen gerade in Zeiten großer Veränderungen die Menschen im Unternehmen im Mittelpunkt stehen.“
© Allianz
Neuer Chef der HR bei Allianz Österreich
Thomas Kellerberger hat die Leitung des Bereichs Human Resources der Allianz Gruppe in Österreich übernommen. Er folgt damit Dr. Inge Schulz, die nach mehr als sechs Jahren als Bereichsleiterin HR in Pension gegangen ist.
Weiterlesen

Wachablöse bei der Helvetia Österreich
Thomas Neusiedler folgt am 01.01.2020 Otmar Bodner als CEO der Helvetia Österreich
© Helvetia
Wachablöse bei der Helvetia Österreich
Der Chef der Helvetia in Österreich, Otmar Bodner tritt auf eigenen Wunsch per Ende 2019 von seinem Amt zurück. Neuer CEO wird per 1. Januar 2020 Thomas Neusiedler, seit 2012 Vorstand für das Ressort Schaden-Unfall bei Helvetia Österreich. Neu in den Vorstand kommt Kaspar Hartmann, derzeit Leiter Corporate Center im Helvetia Konzern.
Weiterlesen

Ein Bus geht auf die (Finanz-)Bildungsreise
On Tour durch Österreich: Der „FLiP2Go“ Bildungsbus, eine Initiative von Österreichische Sparkassen, Erste Bank Oesterreich und Erste Group.
© Tobias Raschbacher
Ein Bus geht auf die (Finanz-)Bildungsreise
Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums der österreichischen Sparkassen erhält der Erste Financial Life Park (FLiP) eine mobile Erweiterung auf Rädern. „Meist beginnt das mit der Präsentation tief deprimierender Studien über das, was die Menschen im Finanzbereich alles nicht wissen. Wir kommunizieren das diesmal anders“, betonte Peter Bosek, Vorstandsmitglied der Erste Group Bank AG, vor der Abfahrt des Bildungsbusses „FliP2GO“.
Weiterlesen

BA–Sozialpreis: Bis 22. Mai Bewerbungsfrist
Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria: „Mit unserem Projekt holen wir außergewöhnliche Sozialprojekte vor den Vorhang und bieten ihnen die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren.“
© UniCredit Bank Austria / Lukas Bezila
BA–Sozialpreis: Bis 22. Mai Bewerbungsfrist
Der Bank Austria Sozialpreis feiert das erste runde Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal werden 2019 herausragende Sozialprojekte aus Österreich gefördert. Gleichzeitig findet die Preisausschreibung bereits zum siebenten Mal auch in allen Bundesländern statt. Es geht um 81.000 Euro.
Weiterlesen

ForumF-Kommentar: Diesmal am Karfreitag
Jeweils am 19. April begehen seit einigen Jahren die Kapital–Anlagegesellschaften dieser Welt den „Weltfondstag.“ Diesmal fällt er auf einen Karfreitag. Zyniker könnten meinen, dies sei angesichts der aktuellen Zinslage von tiefer Symbolik. Doch es hat einen historischen Hintergrund.
Weiterlesen
 
Medieninhaber: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf,
www.manstein.at, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100, E-Mail: office@manstein.at,
Firmenbuchnummer: FN 62661 z, Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt, UID-Nummer: ATU14936907
Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA, 2380 Perchtoldsdorf, Brunner Feldstraße 45 und
Peter Neubauer, Donau-City-Straße 6, 1220 Wien.
Impressum
Diese E-Mail wurde an die E-Mail-Adresse ###USER_email### versendet.
Newsletter abbestellen