ForumF Newsletter 18. Oktober 2018
 
Forum-F
Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner. In Kooperation mit
Finanz-Marketing Verband
 

Sparstudie: Wertpapier-Aversion bringt Kaufkraftverlust
Gudrun Egger, Head of Major Markets und Credit Research, Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank: Laut der aktuellen Studie zum Sparverhalten spart knapp die Hälfte der österreichischen Sparer ohne konkreten Plan.
© Erste Group
Sparstudie: Wertpapier-Aversion bringt Kaufkraftverlust
Das Sparbewusstsein ist stark ausgeprägt, aber die Sparbuchvorliebe treibt den Kaufkraftverlust voran. Mit geringem Finanzwissen pflegen die Österreicher ihre Wertpapier–Aversion. Neue Fondssparpläne sollen gegensteuern. Alarmierend: Das Sparen für Altersvorsorge hat an Bedeutung abgenommen. Die Erste Bank präsentiert Licht und Schatten des heimischen Sparverhaltens.
Weiterlesen

Bankomatgebühren: VfGH hebt Bestimmungen teilweise auf
© VfGH/Achim Bieniek
Bankomatgebühren: VfGH hebt Bestimmungen teilweise auf
Der Verfassungsgerichtshof hat sich auf Antrag von rund 500 österreichischen Geldinstituten mit den Bestimmungen des Verbraucherzahlungskontogesetzes (VZKG) befasst, die im Jahr 2017 unter dem Schlagwort „Verbot der Bankomatgebühren“ eingeführt wurden. In einem jüngsten Erkenntnis anerkennt der Gerichtshof, dass die angefochtenen Regelungen dem Verbraucherschutz dienen und damit im öffentlichen Interesse gelegen sind. Das Verbot für Banken, Kunden die Entgelte für die Bargeldbehebung bei Automaten von unabhängigen Drittanbietern einfach zu verrechnen, ist aber verfassungswidrig.
Weiterlesen

,Aus 100 Euro wären 160 Euro geworden‘
Allianz-Experten Martin Bruckner und Mag. Christian Ramberger unisono: „Ein Ende des Aktienbullenmarktes ist nicht in Sicht.“
© Allianz
,Aus 100 Euro wären 160 Euro geworden‘
Knapp vor dem Weltspartag gibt es wieder durchwachsene Analysen des heimischen Sparverhaltens: Die Allianz moniert im Bericht „Invest Quarterly“ beim Rückblick die „Investment-Angst“ der Österreicher: Selbst bei konservativ ausgerichteten Investment-Fonds der Allianz wären bei 5,1 Prozent durchschnittlicher Rendite aus 100 Euro in 10 Jahren 160 Euro geworden. Das Sparbuch hingegen bietet jetzt nur Negativzins.
Weiterlesen

Neue Mastercard-Lösungen für lebenswerte Smart Cities
Gerald Gruber, General Manager Mastercard Austria: „In den österreichischen Städten fokussieren wir uns auf Digital Payment und Urban Mobility, um die Effizienz für Städte und den Komfort für Bürger zu steigern.“
© Mastercard
Neue Mastercard-Lösungen für lebenswerte Smart Cities
Mit einem Urbanisierungsgrad von 66 Prozent liegt Österreich aktuell noch unter dem Durchschnitt aller EU-Staaten. Doch die Studie „World Urbanization Prospects“ prognostiziert für die Städte der Alpenrepublik bis 2050 ein starkes Wachstum. Mitte des Jahrhunderts sollen dann drei Viertel aller Menschen hierzulande im urbanen Raum leben. Mastercard nimmt die Herausforderung an.
Weiterlesen
 
https://www.mastercard.at
 

Banken verbessern das Periodenergebnis
OeNB sieht verbessertes Halbjahresergebnis für österreichische Banken.
© OeNB
Banken verbessern das Periodenergebnis
Die sinkende Quote der NPL macht es möglich: Im 1. Halbjahr 2018 erzielten die österreichischen Banken mit rund 3,6 Milliarden Euro ein konsolidiertes Periodenergebnis, das um 234 Millionen Euro über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres lag. Für die positive Entwicklung sorgten vor allem der deutlich ergebnisverbessernde Saldo aus Wertberichtigungen, Wertminderungen/Wertaufholungen sowie Rückstellungen für das Kreditrisiko und das positive Zinsergebnis, meldet die Nationalbank.
Weiterlesen

Banco BPI: Lösung von Diebold Nixdorf
Multifunktionaler Geldautomat Diebold Nixdorf CS 4090.
© Diebold Nixdorf
Banco BPI: Lösung von Diebold Nixdorf
Die portugiesische Retailbank Banco BPI, die zur CaixaBank Group gehört, hat Diebold Nixdorf mit der Installation einer kundenspezifischen SB-Lösung beauftragt, mit der die Bank ihren Kunden einen innovativen Service bietet. Die Bank wird ihre Filialen im Rahmen eines neuen Filialkonzepts mit dem kompakten, multifunktionalen Geldautomaten CS 4090 von Diebold Nixdorf ausstatten und ihren Kunden neben Cash Recycling auch zusätzliche Funktionen und Dienste anbieten.
Weiterlesen

VBV-Vorsorgekasse mit neuem Vorstand
Mag. Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe, wurde zusätzlich neuer Vorstandsvorsitzender; neu in den Vorstand bestellt wurde Mag. Michaela Attermeyer CPM; Mag. Martin Vörös MBA bleibt weiterhin im Vorstand der VBV-Vorsorgekasse.
© Richard Tanzer
VBV-Vorsorgekasse mit neuem Vorstand
Die VBV – Vorsorgekasse AG hat seit 1. Oktober 2018 einen neuen CEO: Mag. Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe, wurde nunmehr zusätzlich neuer Vorstandsvorsitzender der Vorsorgekasse. Ebenfalls in den Vorstand der Vorsorgekasse bestellt wurde Mag. Michaela Attermeyer CPM (Certified Portfolio Manager). Sie war bisher Bereichsleiterin Veranlagung in der VBV-Pensionskasse. Zudem bleibt Ing. Mag. Martin Vörös, MBA weiterhin im Vorstand der VBV-Vorsorgekasse.
Weiterlesen

,Der Altersarmut von Frauen gegensteuern‘
FMVÖ-Vorstandsmitglied Astrid Valek: „Für viele Frauen gibt es akuten Handlungsbedarf was die Pensionsvorsorge betrifft.“
© Foto Wilke
,Der Altersarmut von Frauen gegensteuern‘
Gerade für Frauen sollte der Blick in das Pensionskonto in regelmäßigen Abständen ein Fixtermin sein. Denn drohende Armut im Alter sei ein häufig unterschätztes Problem, betont Astrid Valek, Mitglied des Vorstandes des FMVÖ, in einem Gespräch mit ForumF. Die durchschnittliche Alterspension bei Männern liege derzeit um 549,- Euro höher als bei weiblichen Pensionsbeziehern.
Weiterlesen
 
https://www.dieboldnixdorf.com/
 

,FinTech Award‘ der Bank Austria vergeben
Erstmalige Verleihung des FinTech Award im Rahmen des Alpbacher Finanzsymposium: Hannes Enthofer, Geschäftsführer FinanceTrainer International GmbH (Veranstalter), Christoph J. Gum, CEO & Co-Founder Private Alpha Switzerland AG (Gewinner), Susanne Wendler, Bereichsvorstand Firmenkunden, UniCredit Bank Austria AG.
© UniCredit Bank Austria
,FinTech Award‘ der Bank Austria vergeben
Beim diesjährigen, bereits 32. Alpbacher Finanzsymposium wurde der „FinTech Award Alpbach 2018“ der UniCredit Bank Austria an Private Alpha verliehen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wurde erstmals in diesem Jahr vergeben.
Weiterlesen

BAWAG wird Partner für Metro-Kunden
David O'Leary, Member of the Managing Board, Head of BAWAG P.S.K. Retail und Arno Wohlfahrter, CEO METRO Cash & Carry Österreich: Ecosystem-Strategie mit den BAWAG P.S.K. Businesslösungen österreichweit ausgebaut.
© BAWAG Group AG / M. Draper
BAWAG wird Partner für Metro-Kunden
METRO Cash & Carry Österreich und BAWAG P.S.K. haben eine strategische Kooperation vereinbart: Im Fokus der langfristig ausgerichteten Zusammenarbeit bietet BAWAG P.S.K. speziell für METRO-Kunden ausgerichtete Girokontoprodukte und Kreditkarten für Selbstständige, Freiberufler sowie Klein- und Mittelbetriebe zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verbunden mit gezielten Vorteilen für Einkäufe bei METRO an. Darüber hinaus soll die Kooperation ab 2019 auf Finanzierungsprodukte ausgedehnt werden.
Weiterlesen

Helvetia bietet Fondsspar-Rechner
© Helvetia
Helvetia bietet Fondsspar-Rechner
Ab sofort steht auf der Webseite der Helvetia ein neu entwickelter Fondssparplan-Rechner zur Verfügung. Damit kann jeder Interessierte durch Eingabe einiger weniger Parameter wie Sparbetrag und Laufzeit ganz einfach errechnen lassen, welchen Betrag eine Investition in den CleVesto Fondssparplan am Ende der Laufzeit abwirft.
Weiterlesen

KFZ Pflaster-Service für Kasko-Kunden der ,Donau‘
DONAU-Vorstand Reinhard Gojer: „Einfache, rasche und serviceorientierte Reparatur von Schäden am Fahrzeug.“
© Petra Spiola
KFZ Pflaster-Service für Kasko-Kunden der ,Donau‘
In einer Kooperation mit dem Serviceanbieter KFZ Pflaster wird die Reparatur eines Schadens für DONAU-Kasko-Kunden einfach und komfortabel. „Mit dieser Kooperation bieten wir allen Neu- und Bestandskunden die einfache, rasche und serviceorientierte Reparatur von Schäden am Fahrzeug“, erläutert DONAU-Vorstand Reinhard Gojer.
Weiterlesen

ForumF-Kommentar: Bankomaten und Pflegeregresse
Im Vorfeld von Wahlen wird der Gesetzgeber gerne konsumentenfreundlich und agiert gegen die „Allmacht der Unternehmen“, diesfalls der Banken. Unter dem legistischen Wortungetüm „Verbraucherzahlungskontogesetz“, VZKG, wurde ein Verbot von Bankomatgebühren beschlossen. So einfach ist das. Ist es erfreulicherweise nicht: Der Verfassungsgerichtshof hat die Causa zumindest partiell zurechtgerückt.
Weiterlesen
 
Medieninhaber: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf,
www.manstein.at, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100, E-Mail: office@manstein.at,
Firmenbuchnummer: FN 62661 z, Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt, UID-Nummer: ATU14936907
Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA, 2380 Perchtoldsdorf, Brunner Feldstraße 45 und
Peter Neubauer, Donau-City-Straße 6, 1220 Wien.
Impressum
Diese E-Mail wurde an die E-Mail-Adresse ###USER_email### versendet.
Newsletter abbestellen