ForumF Newsletter 31. Oktober 2018
 
Forum-F
Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner. In Kooperation mit
Finanz-Marketing Verband
 

OeNB-Analyse: Mehr Wertpapierbesitzer als manche glauben
Dr. Johannes Turner, Direktor der Hauptabteilung Statistik der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB): „Die Österreicherinnen und Österreicher legen Wertpapiergeschäfte bevorzugt in die Hände institutioneller Anleger.“
© OeNB
OeNB-Analyse: Mehr Wertpapierbesitzer als manche glauben
Ist es um die Veranlagung in Wertpapiere bei den heimischen Sparern doch nicht so schlecht bestellt wie oft behauptet? Private Haushalte waren 2017 mit einem Drittel ihres Geldvermögens in Wertpapieren veranlagt. Darin enthalten ist neben direkten, selbst getätigten Wertpapierinvestitionen auch die indirekte Veranlagung mittels Investmentfonds, Versicherungen sowie Pensions- und Mitarbeitervorsorgekassen. Eine Analyse der Nationalbank.
Weiterlesen

Bank Austria definiert vier Anlegertypen
© Bank Austria
Bank Austria definiert vier Anlegertypen
Auch die Bank Austria hat rund um den Weltspartag das Anlageverhalten der Österreicher analysiert. Dabei kristallisieren sich deutlich Typologien heraus. Die „Vorsichtigen“ und die „Risikovermeider“ sind in Österreich klare Spitzenreiter, die „Moderaten“ zeigen sich begeistert von ihren Anlageerfolgen. Attraktivere Renditechancen werden mehrheitlich gemieden. Deshalb bietet auch die BA ein Einsteigerprodukt zur Überwindung der Wertpapierscheu an.
Weiterlesen

Bluecode holt 11,2 Millionen für Wachstumsschub
Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG, mit Bluecode-App am Smartphone.
© Bluecode/Tanzer
Bluecode holt 11,2 Millionen für Wachstumsschub
Bei Bluecode, der in Österreich entwickelten Mobile-Payment-Lösung für Europas Banken und Handel, geht es auf steilen Wachstumspfad. Vor kurzem erst hat Bluecode die Zusammenarbeit mit Alipay bekannt gegeben. Nun erreicht das Unternehmen einen weiteren Meilenstein und erhält eines der größten Investments in der heimischen Start-up-Geschichte: In der aktuellen Finanzierungsrunde sicherte sich Bluecode von drei renommierten, branchennahen Family Offices aus Europa Wachstumskapital in der Höhe von 11,2 Millionen Euro.
Weiterlesen
 
https://www.mastercard.at
 

FMVÖ Financial Forum: Von Amazon & Netflix lernen!
FMVÖ-Panel „Digital Banking“ am 23. 10. im IBM Client Center: Marcus Kapun (BAWAG P.S.K.), Anne Aubrunner (Kommunalkredit Austria), Karin Kisling (Savity Online Vermögensverwaltung), Michael Zwiefler (IBM Global Business Services), Markus Ott (Vorstand FMVÖ / Geschäftsführer EMOTION Group).
© FMVÖ
FMVÖ Financial Forum: Von Amazon & Netflix lernen!
„Was bringt die nächste Phase der Digitalisierung?“ fragte der FMVÖ vor Kurzem im Zeichen des „Open Banking“ für institutionelle Banken und Versicherer beim Financial Forum. Ergebnis: Mehr Chancen (Stichwort Plattform-Kooperationen), aber auch mehr (Daten-)Wettbewerb (Stichwort RoboAdvice).
Weiterlesen

Reiselust steigert Zahl der Schadenfälle
Mag. Wolfgang Lackner, Vorstandsvorsitzender der Europäischen Reiseversicherung: „Die Europäische Reiseversicherung empfiehlt insbesondere bei Fernreisen eine sorgfältige Planung.“
© Martina Draper
Reiselust steigert Zahl der Schadenfälle
Als Folge der gestiegenen Reiselust der Österreicher verzeichnete die Europäische Reiseversicherung einen Anstieg der Schadenfälle um 13 Prozent. Von Juni bis August 2018 betreute das Unternehmen weltweit darunter auch 363 medizinische Notfälle – um 21 mehr als im Jahr davor. In 49 Fällen war ein begleiteter Rücktransport per Flugzeug erforderlich, in 20 Fällen der besonders aufwendige und kostenintensive Einsatz eines Ambulanzjets.
Weiterlesen

Wiener Börse ortet wenig Wertpapier-Elan
Christoph Boschan, CEO Wiener Börse: „Von einer Stärkung der heimischen Aktionärsbasis würden der Finanzstandort Österreich ebenso wie die heimischen Leitbetriebe profitieren.“
© Wiener Börse
Wiener Börse ortet wenig Wertpapier-Elan
Und wieder liegt eine wenig erfreuliche Expertise über das heimische Sparverhalten vor: Die Österreicher scheuen nach wie vor die Geldanlage in Wertpapiere, wenn sie sich in Wirtschaftsfragen zu unerfahren fühlen. Jene, die über mehr Wirtschaftswissen verfügen, greifen häufiger zu Aktien, Fonds und Anleihen. Das ist die Kernaussage einer Umfrage, die das MF-Institut market im Auftrag der Wiener Börse durchgeführt hat.
Weiterlesen
 
https://www.dieboldnixdorf.com/de-de/about-us/news-and-events/events/bankenfachtagung
 

WK Wien Walter Ruck begrüsst KMU-Öffnung der Börse
DI Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien: "Gemeinsam mit der Wiener Börse haben wir uns erfolgreich für diese wichtige Maßnahme eingesetzt."
© phototiller
WK Wien Walter Ruck begrüsst KMU-Öffnung der Börse
Erfreut zeigt sich Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, über den Parlamentsbeschluss zur Öffnung der Wiener Börse für Klein- und Mittelbetriebe: „Wir haben vor einem Jahr ein Konzept zur Stärkung des Kapitalmarktes erarbeitet. Die Öffnung der Börse für KMU gehörte zu unseren Schwerpunkten. Gemeinsam mit der Wiener Börse haben wir uns erfolgreich für diese wichtige Maßnahme eingesetzt, die von Finanzminister Hartwig Löger aufgenommen wurde.“
Weiterlesen

Merkur Versicherung AG organisiert den Vertrieb neu
Merkur Vorstandsdirektor Andreas Stettner: Acht Landesdirektionen werden künftig zu vier Regionaldirektionen zusammengefasst.
© Merkur Versicherung AG
Merkur Versicherung AG organisiert den Vertrieb neu
Die Merkur Versicherung AG passt ihre regionale Vertriebsstruktur den Erfordernissen modernen Vertriebsmanagements an: Die acht Landesdirektionen werden künftig zu vier Regionaldirektionen zusammengefasst. „Ziel unserer Neuausrichtung ist eine nachhaltige Effizienzsteigerung“, erklärt Vorstandsdirektor Andreas Stettner.
Weiterlesen

ForumF-Kommentar: Wie ist das mit der Finanz(UN)bildung?
Vom renommierten österreichischen Philosophen Konrad Paul Liessmann gibt es ein relativ rezentes Werk, die „Theorie der Unbildung“. Dort wird schlüssig dargelegt, dass das, was nun allgemein in den Wissenskanon Einzug hält, nicht notwendigerweise das ist, was als eine Information zu verstehen ist, die uns selbst hilft und uns weiterentwickelt. Eine, mit der wir uns auseinandersetzen und die uns als Ideal zu einem reifen, aufgeklärten und selbstbestimmten Bürger macht. Also „Bildung“.
Weiterlesen
 
Medieninhaber: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf,
www.manstein.at, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100, E-Mail: office@manstein.at,
Firmenbuchnummer: FN 62661 z, Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt, UID-Nummer: ATU14936907
Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA, 2380 Perchtoldsdorf, Brunner Feldstraße 45 und
Peter Neubauer, Donau-City-Straße 6, 1220 Wien.
Impressum
Diese E-Mail wurde an die E-Mail-Adresse ###USER_email### versendet.
Newsletter abbestellen