ForumF Newsletter 4. April 2019
 
 
https://www.austrian-marketing.at/staatspreis-marketing-2019/ausschreibung/
 
Forum-F
Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner. In Kooperation mit
Finanz-Marketing Verband
 

Die Sparquote der privaten Haushalte ist nur leicht gestiegen
© domoskanonos / stock.adobe.com
Die Sparquote der privaten Haushalte ist nur leicht gestiegen
Die österreichischen Haushalte sparten im Jahr 2018 laut Statistik Austria 7,4 Prozent ihres verfügbaren Einkommens. Damit lag die Sparquote der privaten Haushalte weiterhin auf dem verhältnismäßig niedrigen Niveau der Vorjahre (2015: 6,8 Prozent, 2016: 7,8 und 2017 6,8 Prozent). Der Steuerdruck ist hingegen enorm.
Weiterlesen

Auch beim Werbewert liegt Marcel Hirscher vorn
Einmal ohne Logo am Helm: Marcel Hirscher auf der Raiffeisen-Homepage.
© raiffeisen.at
Auch beim Werbewert liegt Marcel Hirscher vorn
Wenn über Sportereignisse im TV (vornehmlich ORF), in Print und Online redaktionell berichtet wird, sind Sponsorenlogos bei jedem Bild dabei: Rund 1 Milliarde Euro Werbewert erhebt Marktanalyst Focus Media Research für das Jahr 2018. Top-Werbeträger: Marcel Hirscher, der für seine Sponsoren einen Brutto-Werbewert via Berichterstattung von 10,4 Millionen Euro erzielt.
Weiterlesen

KMU bleiben optimistisch und investitionsbereit
Stefan Dörfler, CEO der Erste Bank Oesterreich: „Mit den steigenden Nutzerzahlen sind auch die Anforderungen und Ansprüche der Geschäftskunden an die Bankingplattformen gestiegen.“
© Erste Bank / Daniel Hinterramskogler
KMU bleiben optimistisch und investitionsbereit
Kein Krisengeraune bei den heimischen KMU: Eine aktuelle Studie zeigt: 91 Prozent der KMU sind für 2019 durchaus optimistisch und wollen in Forschung, Entwicklung und Digitalisierung investieren. Doch drei Viertel fordern endlich Steuererleichterungen.
Weiterlesen

Erfolgsmarathon der Oberbank ist verlängert
Oberbank Generaldirektor Dr. Franz Gasselsberger, MBA: „Drei Erfolgsfaktoren: Zinserträge, Primäreinlagen und Dienstleistungsgeschäft."
© Joachim Haslinger
Erfolgsmarathon der Oberbank ist verlängert
Nachdem die Oberbank AG, die wohl dynamischste aus dem Kreis der ehemaligen CA-Regionalbanken, zu Jahresbeginn ihr 150-jähriges Bestandsjubiläum feierte, legte sie nun für das Geschäftsjahr 2018 zum neunten Mal in Folge ein Rekordergebnis vor. Die Kundeneinlagen, die Ertragslage und auch die Bilanzsumme sind am Höchststand; die Kernkapitalquote erreicht bemerkenswerte 17,5 Prozent.
Weiterlesen

,Veranlagung ist kein Sprint, sondern ein Marathon!‘
Allianz Invest Experten Mag. Christian Ramberger und Martin Bruckner: „Ausdauer und Disziplin sind die Devise. Denn: Ein Panikmodus ist in der Geldbörse spürbar.“
© Allianz (2)
,Veranlagung ist kein Sprint, sondern ein Marathon!‘
Trotz guten Starts der Kapitalmärkte im 1. Quartal erwarten die Experten der Allianz Invest für das 2. Quartal 2019 „eine Abkühlung an den Kapitalmärkten“. Empfehlung an Anleger in Aktien und Anleihen: „Neutrale Gewichtung“.
Weiterlesen

Am 8. April starten Erste Bank und Sparkassen mit Debit Mastercard
Christian Rau, Mastercard Austria, und Ertan Piskin, Leiter Kartengeschäft Erste Bank: Debitkarte ist die neue Bezeichnung für die klassische „Bankomatkarte“. Wesentliches Merkmal ist die sofortige Abbuchung des Betrags vom Konto (pay now).
© Mastercard / Erste Bank
Am 8. April starten Erste Bank und Sparkassen mit Debit Mastercard
Im Herbst des Vorjahres angekündigt geht es jetzt in der operativen Umsetzung los: Mastercard und Erste Bank und Sparkassen bringen mit 8. April die Debit Mastercard auf den österreichischen Markt. Für Kunden ändert sich im Alltag nichts, PIN-Codes, Konditionen und Kartenlimits bleiben gleich. Doch nunmehr hat man weltweit doppelt so viele Akzeptanzstellen und kann in Online-Shops bezahlen.
Weiterlesen

BA: Mit ,CashBack‘ flossen 4,6 Millionen Euro zurück
Andrea Schmitz-Dohnal, Marketingleiterin, Mauro Maschio, Vorstand Privatkundenbank der UniCredit Bank Austria: „Unsere innovativen Vorteilsprogramme sind ein voller Erfolg.“
© UniCredit Bank Austria / Bezila (1)
BA: Mit ,CashBack‘ flossen 4,6 Millionen Euro zurück
Die UniCredit Bank Austria bietet ihren Kunden exklusiv drei CashBack-Varianten: „CashBack“, „CashBack Online“ und „CashBack Gutschein“ Durch automatische Dauerrabatte und Aktionen bei Partnerunternehmen sind seit der Einführung von CashBack vor vier Jahren bereits 4,6 Millionen Euro an UniCredit Bank Austria Kunden zurückgeflossen. Im Vorjahr konnten die „CashBack“ Zahlungen an Kunden insgesamt um fast 30 % im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden.
Weiterlesen

In Tokio winkt Leichtathleten die Helvetia-Prämie
Helvetia sponsert Olympia-Prämien: Philipp Unfried, ÖLV-Nationaltrainer, Mag. Thomas Neusiedler, Vorstand Helvetia Versicherungen AG, Ivona Dadic, Hallen-Vizeweltmeisterin im Fünfkampf, Lukas Weißhaidinger, EM-Dritter im Diskuswurf, DI Gregor Högler, ÖLV-Sportdirektor und Mag. Helmut Baudis, ÖLV-Generalsekretär.
© Christian Dusek
In Tokio winkt Leichtathleten die Helvetia-Prämie
Dem Österreichischen Leichtathletik-Verband (ÖLV) gelingt gemeinsam mit Partner Helvetia ein neuer Meilenstein in der heimischen Sportgeschichte. Österreichs Leichtathleten werden bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 nicht nur um Edelmetall, sondern auch um Rekordprämien in der Höhe von 205.000, 100.000, 50.000 beziehungsweise 17.500 Euro kämpfen.
Weiterlesen

Christian Rau: Neuer Chef bei Mastercard Austria
Neuer General Manager bei Mastercard Austria: Christian Rau.
© Mastercard
Christian Rau: Neuer Chef bei Mastercard Austria
Christian Rau ist neuer General Manager bei Mastercard Austria und tritt damit die Nachfolge von Gerald Gruber an. Rau ist bereits seit April 2012 bei Mastercard in verschiedenen Führungspositionen tätig und leitete zuletzt als Vice President das Produktmanagement in Deutschland und der Schweiz.
Weiterlesen

UNIQA-Kampagne hat Frauen stark im Fokus
Sabine Usaty, Vorstand Kunden- und Marktmanagement UNIQA Österreich: „Gemäß dem UNIQA Motto ‚Denk Mut zum Glück‘ möchten wir die Menschen mobilisieren, ihre Vorsorge selbst in die Hand zu nehmen.“
© Ricardo Herrgott
UNIQA-Kampagne hat Frauen stark im Fokus
Das Frauenthema bleibt bei der Versicherungswirtschaft hoch oben auf der Agenda. Prägnante Botschaften prägen den UNIQA Werbeauftritt seit Montag, 1. April 2019. Drei Denkanstöße – „Denk Vorsorge gendern!“, „Denk lieg Dir am Herzen!“ und „Denk Leben ohne Handbremse!“ – sind die Aussagen der soeben gestarteten Frühjahrskampagne.
Weiterlesen

GRAWE – die ,meistempfohlene Versicherung Österreichs‘
© GRAWE
GRAWE – die ,meistempfohlene Versicherung Österreichs‘
Die GRAWE ist in den vergangenen Jahren vielfach mit dem „FMVÖ-Recommender“ ausgezeichnet worden. Jetzt startet auf Basis dieser Bewertung seitens der Konsumenten eine Imagekampagne. Mit TV-Spot, flankiert vom Auftritt in Radio, Print und Online. Eine aufwendige, moderne Gestaltung der TV-Produktion ist der Nukleus.
Weiterlesen

Versicherungen: Stagnierende Prämien, aber gute Solvabilität
© fma.gv.at
Versicherungen: Stagnierende Prämien, aber gute Solvabilität
Das Prämienaufkommen der Versicherungswirtschaft ist derzeit in Österreich von Stagnation gekennzeichnet. Die heimischen Versicherungsunternehmen mussten im 4. Quartal 2018 – verglichen mit dem Vorjahreszeitraum – eine geringfügige Verringerung des Prämienvolumens um 0,01 % auf 3,91 Milliarden Euro hinnehmen. Im Gesamtjahr 2018 betrug das Prämienvolumen 17,18 Milliarden Euro, was eine Steigerung von 1,19 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet, so die Berechnungen der FMA.
Weiterlesen

Staatspreis Marketing: Einreichfrist bis bis 26. April verlängert!
© AMC
Staatspreis Marketing: Einreichfrist bis bis 26. April verlängert!
Der Staatspreis Marketing 2019 ist ausgeschrieben! Zusätzlich zu den bisherigen Kategorien gibt es heuer erstmalig die Möglichkeit, innovative Marketingkonzepte zum Thema Digital Marketing und Employer Branding einzureichen. Die begehrte Auszeichnung wird damit um eine Facette reicher.
Weiterlesen

Versicherungskunden setzen auf Offline-Beratung
Ali Aram, Partner und Leiter Insurance Advisory Services EY Österreich: „Während sich die Österreicher zwar online über Angebote und Preise informieren, wird die Versicherung schlussendlich persönlich beim Versicherungsvertreter abgeschlossen.“
© EY Österreich
Versicherungskunden setzen auf Offline-Beratung
Das Prämienaufkommen stagniert weitgehend, aber die Zahl der Geschäftsfälle nimmt zu: Jeder dritte Österreicher (34 Prozent) hat in den vergangen zwölf Monaten einen privaten Versicherungsabschluss getätigt. 2017 waren es gut ein Viertel (26 Prozent), 2016 gar nur 15 Prozent. Wichtigstes Assekuranz–Produkt ist nach wie vor die KFZ–Versicherung.
Weiterlesen

Nürnberger erweitert Angebot bei Fondsgebundenen
Produktmanager Michael Lacchini, NÜRNBERGER Versicherung: „Ab sofort stehen FLV-Kunden insgesamt 86 Fonds und 9 gemanagte Fondsportfolios zur Verfügung.“
© Nürnberger Versicherung/Hubert Auer Studio Fotowork
Nürnberger erweitert Angebot bei Fondsgebundenen
Die Lebensversicherer forcieren derzeit die Bindung des Produktes an Fonds. Um vier neue Investmentfonds vergrößert beispielsweise die NÜRNBERGER Versicherung ihr Angebot an einschließbaren Fonds in der Fondsgebundenen Lebensversicherung (FLV).
Weiterlesen

Ein Blick hinter die Kulissen des Alltags bei Diebold Nixdorf
Gernot Dexl, Service Techniker bei Diebold Nixdorf.
© Franz Pfluegl
Ein Blick hinter die Kulissen des Alltags bei Diebold Nixdorf
Damit Prozesse reibungslos laufen, müssen viele Rädchen ineinander greifen. Insbesondere auch hinter den Kulissen. Gernot Dexl ist einer von mehr als 30 Service-Mitarbeitern von Diebold Nixdorf in Österreich. Seit September 2001 im Unternehmen, ist er ein Allrounder.
Weiterlesen

ForumF-Kommentar: Verhaltene Tugend und Hochsteuerland
Die Ökonomen wundert es nicht, und die Betroffenen haben mittlerweile gar kein schlechtes Gewissen mehr. Die Sparquote – in Österreich viele Nachkriegsjahrzehnte lang wortreich als besondere Tugend gepriesen und ob ihrer jahrelangen Zweistelligkeit mit stolzem Schulterklopfen im Eigenlob gefeiert – liegt hierzulande bei gut 7 Prozent. Eine verhaltene Tugend also, die da jetzt aus der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung abzulesen ist.
Weiterlesen
 
Medieninhaber: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf,
www.manstein.at, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100, E-Mail: office@manstein.at,
Firmenbuchnummer: FN 62661 z, Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt, UID-Nummer: ATU14936907
Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA, 2380 Perchtoldsdorf, Brunner Feldstraße 45 und
Peter Neubauer, Donau-City-Straße 6, 1220 Wien.
Impressum
Diese E-Mail wurde an die E-Mail-Adresse ###USER_email### versendet.
Newsletter abbestellen