ForumF Newsletter 8. August 2019
 
Forum-F
Das Forum für die Finanzbranche und ihre Partner. In Kooperation mit
Finanz-Marketing Verband
 

Treichl: Mit Zinspolitik droht ,Japanisierung Europas‘
Andreas Treichl, Erste Group: „Der Anstieg der Kundeneinlagen um über 8 % auf 169,7 Milliarden Euro macht mir angesichts des anhaltend niedrigen Zinsumfeldes allerdings Sorgen, denn Wohlstand schaffen können unsere Kunden damit nicht.“
© Erste Bank / Andi Bruckner
Treichl: Mit Zinspolitik droht ,Japanisierung Europas‘
Es war seine letzte Bilanzpräsentation als Chef der Erste Group. Andreas Treichl nutzte die Gelegenheit der Halbjahresbilanz 2019 sehr kritisch auf die Konsequenzen der aktuellen Zinspolitik hinzuweisen. Die Politik sollte sich endlich der gesellschaftspolitischen Konsequenzen bewusst werden. Sonst drohe eine „Japanisierung Europas“.
Weiterlesen

Generali will wissen: „Wie geht´s Dir, Österreich?“
Dr. Martin Sturzlbaum, Generali Chief Insurance Officer Leben/Kranken: „Wir sehen unsere Aufgabe als Versicherer darin, zu beraten und bei Vorsorge und Lebensgestaltung zu unterstützen.“
© Lukas Lorenz / Generali
Generali will wissen: „Wie geht´s Dir, Österreich?“
„Mit der aktuellen Gesundheitskampagne wollen wir Menschen motivieren und aktivieren, Prävention zu betreiben und ihr Gesundheitsbewusstsein zu stärken“, erläutert Martin Sturzlbaum, CIO der Generali Österreich, die neue, interaktive Kampagne in Österreich: Der Auftakt „Wie geht´s Dir?“ wird im Oktober mit Angeboten und Vorschlägen fortgesetzt.
Weiterlesen

BAWAG Group erzielt starkes Ergebnis
BAWAG Group-Chief Executive Officer Anas Abuzaakouk: „Wir sind auf Kurs, alle unsere Ziele für das Jahr 2019 zu erreichen. Wir werden weiterhin diszipliniertes und profitables Wachstum fortsetzen.“
© Robert Staudinger
BAWAG Group erzielt starkes Ergebnis
Die BAWAG Group gibt für das erste Halbjahr 2019 ein starkes Ergebnis vor Steuern in Höhe von 287 Millionen Euro und einen Nettogewinn von 219 Millionen Euro bekannt. Das entspricht einer Steigerung von 6 % beziehungsweise 8 % gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Anstieg war in erster Linie auf höhere operative Erträge zurückzuführen.
Weiterlesen
 
https://www.dieboldnixdorf.com/
 

GRAWE ist auch bei Schadensabwicklung Spitze
© Telemark Marketing
GRAWE ist auch bei Schadensabwicklung Spitze
Ein Schadensfall hat als Touchpoint im Rahmen der Customer Journey zweifellos eine besondere Bedeutung für den Versicherungskunden. Eine erfolgreiche Schadensabwicklung steigert die Kundenzufriedenheit. Auch die Weiterempfehlungsbereitschaft hängt wesentlich damit zusammen. Die GRAWE hat dabei die Nase vorn.
Weiterlesen

Kreditkunden profitieren vom Banken-Wettbewerb
© OeNB
Kreditkunden profitieren vom Banken-Wettbewerb
Im zweiten Quartal 2019 konnten sich Unternehmen und private Haushalte in Österreich aufgrund der Konkurrenzsituation auf dem Kreditmarkt zu niedrigeren Zinsen als im Vorquartal verschulden. Das zeigen die Ergebnisse der vierteljährlichen Umfrage über das Kreditgeschäft im Euroraum, in der führende Banken nach ihren Einschätzungen gefragt werden.
Weiterlesen

UNIQA auch in Wien mit hohem Marktanteil
Franz Stiglitz, Landesdirektor UNIQA Wien: „Im Schadenfall erwarten unsere Kunden unverzüglich Unterstützung. Was zählt ist rasche und unbürokratische Hilfe vor Ort, wenn es darauf ankommt.“
© UNIQA / APA-Fotoservice / Jamnig
UNIQA auch in Wien mit hohem Marktanteil
„Die Wiener setzen in Versicherungsfragen immer stärker auf UNIQA“, unterstreicht Franz Stiglitz, Landesdirektor UNIQA Wien, das in der Bundeshauptstadt der Gesellschaft entgegengebrachte Vertrauen. Die aktuelle Marktstatistik des Versicherungsverbandes VVO weist für UNIQA Wien einen Marktanteil von 19,4 Prozent aus.
Weiterlesen

Donau will, dass Frauen aktiv werden
Dr. Edeltraud Fichtenbauer, Vorstandsdirektorin DONAU Versicherung: „Es wäre ein Zeichen der Fairness, wenn Väter – ohne die Last von Kindererziehungszeiten oder Teilzeitarbeit – ihre Partnerinnen beim Aufbau der Zusatzpension unterstützen.“
© Petra Spiola
Donau will, dass Frauen aktiv werden
Eine Erhebung des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger zeigt: Frauen erhielten im Jahr 2018 durchschnittlich um 34 Prozent weniger Pension als Männer. Ursachen dafür sind oft Kindererziehungszeiten und familiär bedingte Teilzeitarbeit: Eigene Vorsorge kann den sogenannten Gender Pension Gap verringern. Die DONAU Versicherung geht in die Offensive.
Weiterlesen

Trotz Konjunkturdämpfer: Österreicher optimistisch
© Integral / Erste Bank
Trotz Konjunkturdämpfer: Österreicher optimistisch
Der weltweit kolportierte Konjunkturpessimismus lässt die Österreicher vorerst eher unbeeindruckt: Laut einer INTEGRAL-Studie im Auftrag der Erste Bank ist Optimismus das Stichwort. Auf die Frage, wie es heuer um die Wirtschaft stehen wird, gehen 36 Prozent von einem positiven Wachstum aus, 44 Prozent rechnen mit einer Entwicklung wie im Vorjahr. Nur 17 Prozent rechnen damit, dass die Wirtschaft heuer etwas weniger wächst als 2018.
Weiterlesen

Hält bei Investoren der Zug zur Immobilie?
© GfK
Hält bei Investoren der Zug zur Immobilie?
Investitionen in Immobilien schafften es in den letzten vergangenen drei Jahren (2016 bis 2018) an die Spitze der beliebtesten Spar- und Anlageformen und konnten damit die klassischen Sparprodukte wie das Sparbuch oder den Bausparvertrag auf die hinteren Plätze verweisen. Doch wie sieht es im ersten Halbjahr 2019 aus? Schaffen es Immobilien erneut an die Spitze?
Weiterlesen

Vereinbarung WKO – ALLCURA für Makler und Vermögensberater
© WKO
Vereinbarung WKO – ALLCURA für Makler und Vermögensberater
15 Jahre nach der ersten Rahmenvereinbarung zur verpflichtenden Berufshaftpflichtversicherung für Versicherungsmakler hat die WKO mit ALLCURA eine solche für Versicherungsmakler und Gewerbliche Vermögensberater abgeschlossen.
Weiterlesen

ForumF-Kommentar: ,Was ich noch fragen wollte‘
Die Saison der politischen Sommergespräche ist eröffnet. Öffentlich–rechtlich wie auch in den Privatsendern. Bisher oszillierten die Fragestellungen um die Schredderei, allfällige Koalitionspräferenzen nach der Wahl und die Bekenntnisse zur Spendentransparenz. Viel mehr war noch nicht: ForumF bietet daher einen Frage–Service für mediale Interviewer, die dieser thematischen Zwangsjacke rechtschaffen entfliehen wollen.
Weiterlesen
 
Medieninhaber: Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H., Brunner Feldstraße 45, 2380 Perchtoldsdorf,
www.manstein.at, Tel.: +43/1/866 48-0, Fax: +43/1/866 48-100, E-Mail: office@manstein.at,
Firmenbuchnummer: FN 62661 z, Firmenbuchgericht: Landesgericht Wiener Neustadt, UID-Nummer: ATU14936907
Herausgeber: Mag. Dagmar Lang, MBA, 2380 Perchtoldsdorf, Brunner Feldstraße 45 und
Peter Neubauer, Donau-City-Straße 6, 1220 Wien.
Impressum
Diese E-Mail wurde an die E-Mail-Adresse ###USER_email### versendet.
Newsletter abbestellen